Mordsparty

Liebe Schlossbesucher,

ich bin’s, Alexa II., der Geist von Schloss Rabenfels! Hier spuke ich nun schon seit Jahrhunderten, aber so wild wie neulich ging es noch nie zu!

Also, erst gab es nur den üblichen Zoff im Königshaus. König Edward von Albion steht bei seiner Gemahlin, Königin Katharina von Horstland, eh unterm Pantoffel, und Edwards Bruder Henry ist auf dessen Krone scharf. Katharinas Bruder Rainer torkelt nur besoffen durch die Gegend, egal, was seine Frau Gertrude sagt. Prinzessin Penelope ist zum Gähnen brav, aber ihre Schwester Grace ist zum Glück ganz anders!

Kaum waren die Eltern verreist, trommelte Grace ihre Clique zusammen und lud Jeanette, Florence, Torsten, Kosta, den diebischen Max, die romantische Susi und die oberschlaue Helen zur Party ein. DJ Lametta und Dealer, äh, Barkeeper Zecke sorgten in unterschiedlicher Weise für Stimmung, und Opa Werner erst – der kann feiern! Endlich war mal was los in dem alten Gemäuer!

Wenn so eine Party richtig abgeht, haben auch Butler James, Zofe Cece und Detlef, der Schlosswächter, keine Chance, sie zu stoppen. Als sich dann noch das Bettelkind Lily, verkleidet als chinesische Prinzessin, Zutritt zum Schloss verschaffte, war das Chaos komplett… tja, dann verschwand erst die Krone des Königs, und danach wurde das Ganze wirklich zu einer MORDsparty…

Die einzige Person, die das freute, war die Reporterin Hayley Lane – für die PR-Managerin des Königshauses, Miss White, war’s wohl eher ein Alptraum… und Kommissar Dietrich tappte mehr im Dunkeln als ich zur Geisterstunde!

Soll ich euch den Rest erzählen? Dann seid ihr herzlich willkommen, euch die ganze Geschichte am 8.6. (Donnerstag) und 9.6. (Freitag) in der Aula des Gymnasiums anzuschauen. Um 18.30 Uhr ist Einlass, um 19 Uhr geht’s los. Nach dem ersten Akt gibt es eine Pause; der zweite Akt dürfte gegen 22 Uhr enden.

Der Kartenvorverkauf findet ab dem 22.5. in den großen Pausen im Foyer oder an der Abendkasse statt. Mit den €2,50 Eintrittsgeld möchte ich ein paar Ketten zum Rasseln finanzieren – dann kann ich die königliche Familie auch in den nächsten Jahren zünftig terrorisieren!

Ich freue mich auf euch! Bis bald,

Euer Schlossgeist Alexa II.

Rotkäppchen und Co.

(nach der Vorlage von Susanne Petrovic-Farah)

Es war einmal…

So beginnen viele Märchen, und meistens enden sie mit: „… und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.“

Und wenn sie wirklich noch lebten? Wie würden Rotkäppchen, Hänsel, Gretel, Schneewittchen oder der böse Wolf heute aussehen, sich verhalten, kleiden?

Was verbirgt sich wirklich hinter den brav dargestellten Märchen? Waren es wirklich so viele verschiedene Märchenfiguren? Wird sich Rotkäppchens Mutter gegen ihre ungezogene Göre durchsetzen können? Wird sich „Asipussy“ in den bösen Wolf verlieben?

Kommt und schaut selbst! Bei diesem Stück handelt es sich nicht etwa um eine langweilige Wiedergabe der Märchen. Sondern wir zeigen moderne Fassungen und es werden viele Geheimnisse enthüllt.

 

Aufführungstermine:

Donnerstag, 1. Juni 2017, 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)

Freitag, 2. Juni 2017, 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)

in der Aula Am Hammer

Eintritt frei, Spenden erbeten

 

Die Mitwirkenden haben das ganze Stück in den Proben seit Beginn des Schuljahres im September 2016 eigenständig erarbeitet und in Arbeitsgruppen vorbereitet.

Kulissen, Ausstattung, Requisiten, Kostüme, Maske, Ton, Versorgung und Öffentlichkeitsarbeit wurden von den Mitwirkenden eigenständig erstellt.

Der Erlös der Aufführungen soll die Aufwendungen für die Auslagen decken (Lizenzgebühren, das Probenwochenende im Februar, weitere Unkosten).

 

Geographie-Wettbewerb 2017 (Schulrunde)

Diercke WISSEN 2017: Fabian Ring (7A) hat wie alle Schüler der Klassen 5, 7 und 9 des Städtischen Gymnasiums an Deutschlands größtem Geographiewettbewerb für Schüler und Schülerinnen teilgenommen und den Sieg auf Schulebene erlangt.

Nur noch zwei Hürden müssen überwunden werden! Nachdem Fabian den Klassensieg erreichte, konnte er sich danach als Sieger des Städtischen Gymnasiums gegen seine Mitschülerinnen und Mitschüler durchsetzen und qualifizierte sich somit für den Landesentscheid Ende März. Damit nähert sich die Chance der beste Geographieschüler Deutschlands zu werden. Durch den Landessieg würde Fabian sich einen Platz im großen Finale von Diercke Wissen am Juni 2017 in Braunschweig sichern, in dem die besten Geographieschüler/innen Deutschlands gegeneinander antreten.

Die Gewinner auf Jahrgangsebene:

Klasse 5: Marit Fliege

Klasse 7: Fabian Ring

Klasse 9: Nele Rolloff

Unter http://www.diercke.de/diercke-wissen-download können sich alle Teilnehmer Gewinncoupons downloaden, mit der Chance auf tolle Preise.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!

Die Fachschaft Geographie