Black Hawks – Landessportfest der Schulen (2018)

Black Hawks mit überzeugender Leistung

Nachdem sich unsere Basketballer am 23. November mit zwei Siegen über die Gymnasien Odenthal und Bensberg die Kreismeisterschaft der Schulen in der Altersklasse WK II sichern konnte, ging es für das Team am 10. Dezember zur Bezirkshauptrunde in das Basketball-Internat Schloss Hagerhof in Bad Honnef.
Für die Leichlinger Equipe standen gegen die FCGB Realschule Gummersbach und das Hagerhof-Team zwei Partien auf dem Tableau. Im ersten Match gegen Gummersbach spielten die Blütenstädter Gymnasiasten ihre technische Überlegenheit geschickt aus und kontrollierten das Geschehen auf dem Parkett. Bis Mitte der ersten Halbzeit hatten die Jungs von der Wupper bereits 16 Punkte auf ihrem Konto, ehe die Gummersbacher zu ihren ersten Zählern kamen. Bei einem Spielstand von 27:6 starteten die Teams in die zweite Halbzeit. Auch hier ließen die Schützlinge vom Trainergespann Klaus Worms und LTV-Coach Carsten Haberland erst nach der Hälfte der Spielzeit die ersten Punkte der Oberberger zu. 52:10 endete schließlich die mutmaßlich leichtere der beiden Begegnungen.
Denn nun stand David vs. Goliath auf den Spielplan. Das Team Hagerhof war außer einem 2003er Spieler ausschließlich mit Athleten des 2002er Jahrgangs besetzt. Das SGL hingegen konnte mit Matti Dube lediglich einen 2002er ins Rennen schicken. Der Rest setzte sich aus vier 2003ern, zwei 2004ern und einem 2005er zusammen. Nach kurzer Erholungspause galt es nun unter den gegebenen Voraussetzungen die Hausherren möglichst lange zu ärgern. Und dies gelang den Leichlingern in höchst respektabler Weise. Sah es doch zunächst nach einem Kantersieg für die Hagerhofer Korbjäger aus (12:3, 5. Minute), hielten die Blütenstädter nun kräftig dagegen. Punkt um Punkt wurde erkämpft, der Vorsprung des Favoriten schmolz zum Erstaunen der vielen heimischen Zuschauer bis zur Halbzeit auf sechs Zähler zusammen (25:19). Bis vier Minuten vor Spielende hielten die Black Hawks die Partie offen (35:31), ehe die körperlich überlegenen Gastgeber zu einem kleinen Endspurt ansetzten und als verdienter Sieger vom Platz gingen. Endstand: 51:37.
„Wir haben heute gezeigt, dass mit uns nächstes Jahr zu rechnen ist. Wir haben einem überlegenen Gegner das Leben sehr schwer gemacht. Mit solch einem couragierten Auftritt hatte hier keiner gerechnet. Kaum auszumalen, was passiert wäre, wenn wir vollständig angetreten wären!“, so die beiden hoch zufriedenen Betreuer im Nachgang der Partie.
In Hagerhof spielten (Gummersbach/Hagerhof):
Anton Haberland (7/-), Julian Froehlich (8/11), Julius Schulz (2/3), Georgios Poulis (4/-), Tim Lorenz (13/7), Bjarne Uiterwyk (4/-), Jesse Haberland (8/9), Matti Dube (6/7).
Es fehlten Johannes Eret und Fabian Krotz (beide verletzt), sowie Christos Poulis (Klausur).

Am 10. Januar hat das Warten dann auch für die Mädchen ein Ende. Unsere neu formierte Basketball-Schulmannschaft der „Black Panthers“ fährt dann ebenfalls zum Regierungsbezirks-Turnier nach Bad Honnef.

Weihnachtsgrüße (2018)

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Winterferien haben gerade begonnen und die Feiertage sind nicht mehr fern. Deshalb wünsche ich Ihnen von Herzen eine frohe und gesegnete Weihnachtszeit im Kreis Ihrer Familie. Erholen Sie sich gut und kommen Sie gesund ins neue Jahr 2019.

Mit den besten Grüßen

Ihr

C. Bräunl

Schulleiter

SGL unterstützt die „Aktion Lichtblicke“ (2018)

Großes Gewusel im Foyer des Leichlinger Gymnasiums Am Hammer. Es ist mal wieder Elternsprechtag. Eltern suchen mit ihren aufgeregten Kindern die Räume, wo die Lehrerinnen und Lehrer auf sie warten. Ein stressiger Tag für alle Beteiligten. Ein wenig Ruhe und Entspannung zwischen den Terminen gibt es aber bei Kaffee und Kuchen sowie selbstgemachten Waffeln im Schulcafé. Bereits seit Jahren engagieren sich Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer für soziale Zwecke, indem sie zu den Schulveranstaltungen Essen und Trinken aus eigener Herstellung kostengünstig anbieten. Größte Veranstaltung ist sicherlich jedes Jahr im Januar der Tag der offenen Tür, an dem sich die Viertklässler aus den umliegenden Grundschulen mit ihren Eltern die Schule anschauen.

Auch in diesem Jahr wurde wieder fleißig gebacken und literweise Kalt- und Heißgetränke verkauft. Am Ende konnte die stolze Summe von € 1.000 gesammelt werden, welche nun in der Vorweihnachtszeit der „Aktion Lichtblicke“ gespendet wurde. Der Verein „Aktion Lichtblicke e.V.“ kümmert sich seit 1998 in ganz NRW um Kinder, Jugendliche und ihre Familien, die materiell, finanziell oder seelisch in Not geraten sind. „Ich freue mich, dass sich Schüler, Eltern und Lehrer unserer Schule gleichermaßen so aktiv für die gute Sache einsetzen“, erklärt Schulleiter Christoph Bräunl. Im Rahmen eines Besuchs in den Redaktionsräumen von Radio Leverkusen übergaben Schülerinnen und Schüler einen Scheck an die Vertreter des Projekts.