Exkursion zum Heiligen Meer (2017)

Der Biologie-LK  der Q2 kehrt mit vielen Eindrücken zurück von seiner dreitätigen Exkursion in die Biologische Station „Heiliges Meer“ im Tecklenburger Land. Zwei Mitarbeiter des LWL-Museums für Naturkunde führten die Schülerinnen und Schüler in die Geheimnisse des Ökosystems See ein. Das Besondere an dem Naturschutzgebiet „Heiliges Meer“, dass es hier in unmittelbarer Nachbarschaft mehrere Seen unterschiedlichen Alters und damit auch unterschiedlichen Eutrophierungsgrads gibt.

Am ersten Tag wurden diese Unterschiede zwischen den Gewässern auf einem Rundgang durch das Gebiet betrachtet und besprochen. Gleichzeitig erfolgten erste Feldmessungen von Wasserproben, um einen ersten Eindruck von der jeweiligen Gewässergüte zu erhalten. Das große Heilige Meer stand am zweiten Kurstag im Focus. Mit Ruderbooten ging es raus auf die Mitte des Sees, um Wasserproben aus verschiedenen Seetiefen zu entnehmen und deren chemische Parameter zu bestimmen. Das so erhaltene Vertikalprofil wurde später im Kursraum ausführlich diskutiert. Schließlich standen am letzten Tag die Planktonorganismen auf dem Kursprogramm. Nachdem wieder einige Proben aus dem Gewässer entnommen wurden, tauchten die Teilnehmer mit Mikroskopen in die faszinierende Lebenswelt eines Wassertropfens ein und entdeckten dort eine große Artenvielfalt. Zum Abschluss ging es dann auf besonderen Wunsch von Frau Krause raus in die Heide, um zu deren Rettung noch eine halbe Stunde lang die dort lebenden Mufflons beim Entfernen von Birkenkeimlingen zu unterstützen. Fazit: Auch in diesem Jahr war die Exkursion wieder eine rundum gelungene Veranstaltung.

Wir danken dem Förderverein für die freundliche Unterstützung dieser Exkursion.

 

Völkerballturnier Jgst. 5 (2017)

Zum Anfang des Schuljahres veranstaltete Herr Özkurt mithilfe der Sporthelfer am Dienstag, den 5. September ein Kennenlern- Völkerballturnier für die neuen Fünftklässler und zur Stärkung deren Teamgeistes.

Das Spiel fand in der Hauptschulhalle statt und es kamen auch einige Eltern, die auf den Tribünen begeistert mitfieberten.

Nach 10 Minuten war das erste Match vorbei und die 5d gewann mit großem Vorsprung gegen die 5a/c, die gemeinsam eine Mannschaft bildeten. Der 5d konnte letztlich auch zum Gesamtsieg gratuliert werden.

 

5. Platz für Schulsanis (2017)

 

Zwölf Schulsanitätsdienst-Gruppen aus ganz Nordrhein trafen sich am vergangenen Wochenende (16.09. – 17.09.2017) zum diesjährigen Schulsaniwettbewerb des Roten Kreuzes in Bad Münstereifel. Unsere Schule entsendete ein Team mit dem Namen „Merciful Medics“ mit Katharina Köhler, Julia Leuchtenberg (beide EF), George Bailey, René Dabringhaus, Oliver Hanke und Thorben Lietz (alle Q2) begleitet durch den Betreuungslehrer Herrn Claßen.

Flankiert von einer Rahmengeschichte, durften die Teams an 16 Stationen fleißig Punkte sammeln. In diesem Jahr ging es übrigens um Jim Bombt-rum, Diktator von Aerokon, der mithilfe eines Supercomputers beabsichtigte große Finanzströme auf sein Konto umzuleiten, was es natürlich seitens der Schulsanis zu verhindern galt.

Die Erste Hilfe stand hier wie immer im Vordergrund, aber auch andere Bereiche sind nicht gerade zu kurz gekommen. So durften die Jugendlichen beispielsweise eine Flagge nähen, diverse Streitigkeiten unter Brüdern schlichten, Gold schürfen und sich um einen verliebten Jugendlichen kümmern.

Mit vielfältigen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung verabschiedete sich dann der Samstag. Am Sonntagmorgen folgte zum Abschluss die Siegerehrung, wo unserem Team der 5. Platz zuteilwurde. Für die erste Teilnahme ein sehr respektables Ergebnis zumal nur 30 von 1517 Punkten für einen Platz auf dem Siegertreppchen fehlten.

Herzlichen Glückwunsch an das Team!